Entspannung

Entspannung? Entspannung!

Wer möchte das nicht: Gelassenheit, mehr innere Ruhe und Zufriedenheit und ganz einfach‚Abschalten’ vom Alltag? Einfach mal abschalten und sich nur um sich kümmern –die Stopp-Taste drücken.  Und obwohl wir es uns so sehr wünschen, finden wir einfach nicht den ‚Knopf’ zum Abschalten. Dies führt auch auf körperlicher Ebene irgendwann zu Problemen wie Schlafstörungen, Antriebslosigkeit, Muskelverspannungen, depressiven Verstimmungen, Kopfschmerzen und/oder Störungen des Magen-Darm-Traktes. Wir werden infektanfälliger, da unser Immunsystem in Mitleidenschaft gezogen wird.

Doch was können Sie tun?

Nun, mit der Entspannung hat es eine besondere Bewandtnis: Sie kommt von ganz alleine, wenn Sie es zulassen… Die Frage ist nur, wie schaffen Sie sich das Umfeld, das Ihnen ermöglicht Entspannung zuzulassen. Mein Werkzeugkasten beinhaltet ein breites Spektrum an Methoden, das alle Ihre Sinne anspricht und durch das Sie herausfinden können, wie Ihnen der Weg in die Entspannung am besten möglich ist.

In meinen Kursen entführe ich Sie in ein abwechslungsreiches Programm aus Entspannung, Meditation und Verwöhneinheiten für Körper, Geist und Seele. Zeit zum Genießen! Zeit zum Loslassen!

Ich arbeite mit folgenden Methoden:

  • Eutonie und Körperbewusstsein
  • Autogenes Training
  • Progressive Muskelentspannung
  • Atemarbeit
  • Achtsamkeitstraining
  • Meditation
  • Fantasiereisen
  • Selbsthypnose

Grundsätzlich arbeite ich immer mit einer Mischung aus vielen Entspannungsangeboten. Um jedoch einen sogenannten roten Faden in die Kurse zu bekommen arbeite ich entweder mit dem Schwerpunktthema Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung.

Bitte bringen Sie eine (Yoga-)Matte mit.