Paartherapie

Hilfe bei Beziehungsproblemen und Partnerschaftskonflikten.

Wie oft verrennen wir uns in unseren Beziehungen? In solchen Momenten erscheinen uns alle Wege ausweglos.

„Alles was ich tue, ist falsch“, „ich kann ihm/ihr überhaupt nichts mehr recht machen“, „er/sie ist doch überhaupt nur schuld daran“, „im Bett klappt es schon lange nicht mehr“ – das sind Gedanken, die oft aufkommen in einer Beziehung oder Partnerschaft. Jedes Wort führt dann nur noch zu noch mehr Missverständnissen und Konflikten. Mann / Frau fühlt sich nicht mehr verstanden.

Eine Beziehung einzugehen und in Harmonie zu führen, ist eine sehr große Aufgabe. Denn es stehen große Erwartungen im Raum in Hinsicht auf Liebe, Geborgenheit, Sexualität, Zärtlichkeit, Leidenschaft, Verständnis usw.

Die Paartherapie hat dabei das Ziel, die Hintergründe der Erwartungen, aber auch der Missverständnisse aufzudecken. Dabei arbeiten wir jedoch wenig oder fast gar nicht mit den Methoden der konventionellen analytischen Psychotherapie, als viel mehr mit den unbewussten Mustern der Beziehungspartner. Wir bedienen uns dabei der Kinesiologie, um z.B. unbewusste Muster, wie „falsche“ Erwartungen aufzudecken. Sind die o.g. Muster erst einmal aufgedeckt, kann daran gearbeitet werden, Konditionierungen (die „Fehlprogrammierung“ von Verhalten) aufzulösen und die Beziehung in eine reale Harmonie zu führen.

Das Problem der heutigen Gesellschaft ist, dass sich Partner trotz jahrelangem Zusammenleben nicht wirklich kennen. Es werden noch zu viele „Rollenspiele“ gespielt und Mann/Frau zeigt sich sehr oft nicht, wie er/sie wirklich ist oder denkt. Der Stolz und das Ego tun das Dazugehörige, um den Konflikt weiter zu verschärfen.

Die Paartherapie soll Ihnen helfen zu verstehen, wer Ihr Partner wirklich ist, wie er/sie wirklich fühlt und denkt. Sie soll Ihnen aber auch dabei helfen zu verstehen, wer Sie sind und wie Sie fühlen und denken. Nur so lässt sich ein gegenseitiges gutes Verständnis aufbauen.